Panoramawanderung von Kőszeg nach Rattersdorf

Die schönste Ausblicke auf Kőszeg hat man vom Süleyman Aussichtsturm und von der Kalvarienkirche

Strecke: Kőszeg, Naturschutz-Besucherzentrum István Bechtold – Királyvölgy/ Königstal – Szultán-domb/ Sultanhügel – Kálvária/ Kalvarienberg – Koronaőrző bunker/ Stephanskronen-Bunker – Andalgó/ Wandelweg – Rattersdorf/ Rőtfalva

Streckenlänge: 5 km

Gehzeit: 1,5 Stunden

Höhenanstieg: 250 m

Vom Naturschutz-Besucherzentrum geht es Richtung Chernel-kert/Chernel-Garten (Arboretum), dann erreicht man über das Királyvölgy/ Königstal nach kurzem Anstieg den Szultán-domb/Sultanhügel, von dem aus der Legende nach 1532 Sultan Süleyman die Bestürmung von Kőszeg/Güns beobachtet haben soll. An Wein- und Obstgärten vorbeigehend, das Panorama von Kőszeg / Güns bewundernd erreicht man die Kalvarienkirche. Entlang der 14 Stationen geht es dann vom Berg herunter, an dessen Fuß der Stephanskronen-Bunker zu besichtigen ist, in dem zur Zeit der Szálasi-Regierung, zwischen dem 18. und 27. März 1945, die Heilige Stephanskrone aufbewahrt worden war, noch bevor sie für 23 Jahre dem Land entrissen wurde. Richtung Österreich weitergehend erreicht man auf dem Andalgó/ Wandelweg in einem bequemen Spaziergang das Ziel der Wanderung, die Rattersdorfer/rőtfalvai Kirche.

Von hier aus kann man weiter zum Hétforrás/ Siebenbründel – zur Óház-kilátó/ Althaus-Warte, bzw. nach Liebing wandern.