Alpannonia Genuss-Wanderstrecke Pretul - Feistritzsattel

Genusswanderung von Rosegger Schutzhaus auf der Pretul bis Feistritzsattel Landesstraße

Vollbild
Höhenprofil

12,98 km Länge

Tourendaten
  • Strecke: 12,98 km
  • Aufstieg: 468 Hm
  • Abstieg: 767 Hm
  • Dauer: 4:8 h
  • Niedrigster Punkt: 1.283 m
  • Höchster Punkt: 1.779 m
Eigenschaften
  • Streckentour
  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • botanische Highlights
  • faunistische Highlights

Details für: Alpannonia Genuss-Wanderstrecke Pretul - Feistritzsattel

Kurzbeschreibung

Die Königsetappe: eine Panoramareise am Alpen-Ostrand

Beschreibung

Auf dieser alpinen Etappe erreicht man den höchsten Gipfel des alpannonia® Weitwanderweges. Vom Rosegger Schutzhaus auf der Pretulalpe wandert man über einen aussichtsreichen, mit Windrädern bestückten Bergrücken bis zum 1783m hohen Stuhleck. Damit hat man auch den höchsten Punkt von alpannonia® erreicht. Von hier hat man einen Überblick auf die umliegenden Berge, das Mürztal und von der Slowakei über Westungarn und großen Teilen des Ostens von Österreich. Nach dem Abstieg zum Pfaffensattel geht es bergauf und bergab größtenteils durch Wälder mit einigen Ausblicken bis zum Feistritzsattel. Hier trifft man auf den Hauptweg, der vom Semmering kommt (Etappe 1).

Keine Nächtigungsmöglichkeit am Feistritzsattel. Gehzeit bis Trattenbach (Nächtigungsmöglichkeit) ca. 45 min - Shuttledienst Feistritzsattel bis Trattenbach wird von den Nächtigungsbetrieben angeboten und empfohlen.

Rechtzeitig in Trattenbach Kontakt aufnehmen - am Feistritzsattel gibt es keinen Handyempfang.

Startpunkt der Tour

Rosegger Schutzhaus auf der Pretul

Zielpunkt der Tour

Feistritzsattel Landesstraße

Anfahrt

mit dem Auto nach Rettenegg

Parken

Parkmöglichkeiten im Ort, z. B. bei alpannonia-Infotafel

Öffentliche Verkehrsmittel

mit dem Zug bis Spital a. Semmering, Bus nach Rettenegg

Weitere Infos / Links

Weitere Informationen unter:

www.best-trails.at 

www.weitwanderwege.com 

Ausrüstung

Nehmen Sie immer geeignete Landkarten mit. Ziehen Sie der Tour angepasste, feste Schuhe an, nehmen Sie Sonnen- und Regenschutz mit sowie Wasser und eine Kleinigkeit zu essen. Nehmen Sie Ihr Mobiltelefon mit und speichern Sie die Notfallnummer der Bergrettung ein: 140

Sicherheitshinweise

Rechtzeitig mit den Nächtigungsbetrieben in Trattenbach Kontakt aufnehmen - am Feistritzsattel gibt es keinen Handyempfang 

Richtiges Verhalten bei Begegnungen mit Weidetieren: 

www.alpannonia.at/verhaltenstipps-fuer-wandergaeste-auf-beweideten-almen 

Vergewissern Sie sich bei der Wahl der Route, ob sie Ihrer Bergerfahrung und Ihrer Kondition entspricht. Informieren Sie sich vorab über den Wetterbericht. Das Wetter kann im Gebirge überraschend rasch umschlagen. Gehen Sie daher immer dementsprechend ausgerüstet los (z. B. Regenschutz). 

 Prüfen Sie, ob die Hütten und Jausenstationen, die Sie unterwegs besuchen wollen, geöffnet haben. Informieren Sie jemanden über die Wahl der Route und Ihre geplante Rückkunft, bevor Sie losgehen.

Grenzüberschreitender Wanderweg: Denken Sie daran, einen Reisepass oder Personalausweis mitzunehmen!

Kartenempfehlungen

alpannonia Übersichtskarte, 1:160 000

alpannonia Weitwanderbuch NEU

freytag & berndt WK 021 Fischbacher Alpen, 1:50.000

 

erhältlich hier

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts